Platzreife nach ÖGV:  10 Stunden Kurs.  Einzel Unterricht €550.  Ab 2 Personen €440.  Ab 4 Personen €390.

Die Platzreife, kurz PE oder Platzerlaubnis genannt, ist eine Art Führerschein fürs Golf. Um Golfplätze bespielen zu dürfen, muss zunächst die Platzreifeprüfung abgelegt werden. Diese Prüfung ist ein Nachweis, dass die Spieler über die notwendigen Kenntnisse der Golfregeln und Etikette verfügen. Unter Etikette versteht man das Verhalten am Golfplatz gegenüber des Platzes und anderer Spieler. Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung erhält der Golfer(in) das Handicap -54.

Hier wird die Basis des Golfspiels erlernt: der korrekte Golfschwung, das Chippen, Pitchen und Putten. Abgeschlossen wird dieser Einsteigerkurs mit einer praktischen und einer theoretischen Prüfung. Rangebälle und Schläger sind inkludiert.

Inhalte der Platzreifeprüfung:

  • Verhalten auf dem Platz: Der Pro erklärt dem Golfspieler anhand eines Lochspieles die wichtigsten Verhaltensregeln am Platz (z.B. zügiges Spiel, Schonung des Golfplatzes usw.). Diese Regeln werden anhand der Stationen Abschlag, Fairway, Rough, Bunker, Wasserhindernis und Green erklärt.
  • Theorie: Der Golfspieler hat einen 45 Minuten Multiple-Choice-Test zu absolvieren. Der Test beinhaltet 20 Regelfragen, und 1o Etikettefragen zum Golfsport.
  • Golfspiel: Der Golfspieler hat den 9-Loch Course innerhalb einer gewissen Schlagzahl zu spielen. Die Einhaltung der Etikette ist ebenfalls wichtig.